Seit dem 29. Oktober 2013 ist es nun ganz offiziell:
Die Kinder der 3. Klassen (Pandas und Pumas) der Schule Vollmarshausen sind Patenklassen des Kasseler Staatstheaters!
Was genau diese Patenschaft bedeutet und mit welchen Aufgaben sie für die Klassen und das Staatstheater verbunden sind soll im Folgenden erklärt werden:
Die Patenschaft geht über 2 Jahre, sie beginnt ab sofort und endet nach Abschluss des 4. Schuljahres.
Bestandteile der Patenschaft seitens der Klassen sind: Der Besuch mindestens eines Schülerkonzertes des Staatsorchesters pro SchuljahrVor- und Nachbereitungen des Konzerts im UnterrichtZwei Probenbesuche während der Laufzeit der Patenschaft
Bestandteile der Patenschaft seitens des Staatsorchesters sind:Vor- und Nachbereitungen der ausgewählten Schülerkonzerte gemeinsam mit den Schülern im Unterricht durch Frau Katja GeismannBetreuung der Probenbesuche im Staatstheater durch den PatenmusikerEin weiterer musikalischer Besuch in unserer Schule
Heute, am 29.10. war Frau Geismann bei uns in der Schule (s. Foto) und überreichte beiden Klassen die Patenschaftsurkunden, die von allen beteiligten unterschrieben wurde. Ebenso brachte sie ihre Geige mit und spielte uns Ausschnitte aus der „Moldau“ von Bedrich Smetana vor. Dieses Musikwerk ist gerade Inhalt im Musikunterricht und es war für alle ein beeindruckendes Erlebnis, die Musik „live“ zu hören und zu sehen, wie sie auf einem echten Orchesterinstrument gespielt wird!

Die Pandas und Pumas bedankten sich bei Frau Geismann für deren Bereitschaft, uns 2 Jahre lang im Unterricht zu begleiten mit einem donnernden Applaus. Wir freuen uns auf eine musikalische Zusammenarbeit!

Die Klassen 3a und 3b mit Frau Rasch und Frau Dolle