Am Samstag, dem 03.05. war es endlich soweit: Nach wochenlangem Training in 4 Leistungsgruppen in der Schule fiel endlich der Startschuss zum Minimarathon. Das heißt: Eigentlich gab es keinen Startschuss. Bei mehr als 5000 Kindern aus über 100 Schulen, die gleichzeitig zu der 4,2 Km langen Runde durch die Aue starten, hätte das nur Gedränge und Geschubse verursacht. Dadurch, dass jedes Kind einen eigenen Chip mit Startnummer hatte, wurde die individuelle Zeit jedes einzelnen erfasst. Trotzdem war ganz schön was los beim Start und erst recht im Ziel, dem Auestadion. Dort warteten die Eltern und Lehrer auf den Einlauf der Kinder, es gab eine Großbildleinwand, Musik, Anfeuerung und endlich die verdiente Medaille. 44 Kinder aus den 3. und 4. Klassen unserer Schule starteten und kamen auch alle mit guten Zeiten ins Ziel.
Durch Klick auf die Bilder werden sie vergrößert.