Die Adventszeit ist eine dunkle Zeit, was uns besonders in den Morgenstunden bei Schulbeginn deutlich wird. Es sollte aber auch eine ruhige und besinnliche Zeit für Kinder und Erwachsene sein.
Das gemeinsame Singen von weihnachtlichen Liedern ist eine schöne Gelegenheit, die Schulgemeinschaft zusammenzubringen und in der manchmal hektischen Zeit für die Erwachsenen und aufregenden Zeit für die Kinder einen Moment inne zu halten. So gelang es uns einen Moment zur Ruhe zu kommen und uns auf das Weihnachtsfest einzustimmen.

 

„WEIHNACHTEN IM SCHUHKARTON“ an der Schule Vollmarshausen

Große, kleine, grüne, blaue oder rotgemusterte Geschenkepäckchen spendeten die Kinder aus der Nilpferd- und Giraffenklasse der Grundschule Vollmarshausen an die Hilfsorganisation „Kinderzukunft“. Diese Aktion nennt sich „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ und wird von Dr. Kristina Schröder (Bundesministerin für Familien, Senioren, Frauen und Jungend) geleitet. Seit 1995 sammelt die Stiftung Kinderzukunft Päckchen für bedürftige Kinder in Osteuropa.
Auch unsere Nilpferde und Giraffen beteiligten sich an dieser Aktion und füllten mit viel Freude Schuhkartons mit kleinen Geschenken. Sie waren begeistert Kindern in anderen Ländern mit ihren Geschenken eine Freude zu bereiten.
Als der LKW, der die Päckchen abholte, angefahren kam, wurde jede Kraft zusammengenommen. Die beiden Eingangsstufenklassen bildeten eine lange Schlange von dem „Geschenkehaufen“ bis zum LKW und gaben die Päckchen so von Kind zu Kind weiter.
Somit hat jeder ein gutes Gefühl an Weihnachten: Die Schenkenden, weil sie anderen armen Menschen eine Freude bereiten, wie auch die Kinder in Osteuropa, für die es etwas ganz Besonderes ist, beschenkt zu werden.
In diesem Sinne wünschen wir allen eine fröhliche und gesegnete Weihnachtszeit!

geschrieben von Celina Mota (Praktikantin in der Schule Vollmarshausen)